Wissenschaftliche Aufsätze

44. The Politics of Removal: When a President Will Be Impeached – and When Not, in: Winand Gellner, Michael Oswald and David Sirakov (Eds.), Transformation of Democracy: Mobilisation, Representation, Responsiveness, Edited Volume of the Annual Conference of the Political Scientists in the GAAS, in Vorbereitung für 2019.

43. Halbzeitwahlen 2018 in den USA. Ausbalancierung Trumps bei Wahlbeteiligung und Ausgaben in Rekordhöhe – Demokraten erobern das Repräsentantenhaus, sieben Gouverneursämter und sechs Staatenhäuser, in: Zeitschrift für Politik 66 (H.1, Februar 2019).

42. Trump, beide Parteien und die US-Demokratie in Trouble. Die Republikaner verlieren bei den Halbzeitwahlen 2018 flächendeckend, können aber erwartungsgemäß den Senat halten. Kurzanalyse. Erschienen auf: regierungsforschung.de, 11. Dezember 2018.

41. Wählerausweisgesetze in den Einzelstaaten: Bekämpfung des Wahlbetrugs oder Wahlunterdrückung? In: Patrick Horst, Philipp Adorf und Frank Decker (Hrsg.), Die USA – eine scheiternde Demokratie?, Frankfurt am Main/New York: Campus-Verlag, 2018, S. 109-128.

40. Eine liberale Demokratie in der Krise. Die US-Demokratie im Spiegel der Indizes empirischer Demokratiemessung und der Einstellungen ihrer Bürger, in: Patrick Horst, Philipp Adorf und Frank Decker (Hrsg.), Die USA – eine scheiternde Demokratie?, Frankfurt am Main/New York: Campus-Verlag, 2018, S. 33-60.

39. Vorwort, in: Patrick Horst, Philipp Adorf und Frank Decker (Hrsg.), Die USA – eine scheiternde Demokratie?, Frankfurt am Main/New York: Campus-Verlag, 2018, S. 9-14 (zusammen mit Philipp Adorf und Frank Decker).

38. States as „Incubators of Freedom”? Republican Governors and State Legislatures Opposing President Barack Obama, in: Michael Dreyer and Matthias Enders (Eds.), Conservatism in the United States, Edited Volume of the Annual Conference of the Political Scientists in the GAAS, 2018, im Erscheinen.

37. Die SPD vor dem Mitgliedervotum – was der Eintritt in eine neue Große Koalition der Partei abverlangt, in: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik 67 (H. 1, Februar 2018), S. 5-10.

36. Nach der populistischen Revolte: Präsident Donald Trump, Andrew Jackson und die Zukunft der Republikanischen Partei, in: Winand Gellner und Michael Oswald (Hrsg.), Die gespaltenen Staaten von Amerika – Die Wahl Donald Trumps und die Folgen für Politik und Gesellschaft, Wiesbaden: Springer VS Verlag, 2018, S. 255-277.

35. Bilanz der Präsidentschaft Barack Obamas: kein transformativer, aber ein effektiver und mutiger Leader. Zeitschrift für Parlamentsfragen 48 (H. 2, Juni 2017), S. 397-422.

34. Reden und Schreiben. Streifzug durch eine Bibliographie, in: Zum Werk Hans Maiers. Dokumentation des Symposions am 23. Juni 2016 zum 85. Geburtstag im Orff-Zentrum München. Zusammengestellt von Angelika Mooser-Sainer, Hans-Otto Seitschek und Markus Zimmermann, Ludwig-Maximilians-Universität München, S. 11-22.

33. Die populistische Revolte in den USA – Donald Trump und die Zukunft der Republikanischen Partei, in: Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 65 (H. 2, Juni 2016), S. 153-161.

32. Strategische Rücktritte von Mitgliedern des 112. und 113. Kongresses: Das Ende der Karriere – und der Anfang von etwas Neuem?, in: Winand Gellner und Patrick Horst (Hrsg.), Die USA am Ende der Präsidentschaft Obamas – eine erste Bilanz, Wiesbaden 2016, S. 287-319.

31. Gouverneurs- und Legislativwahlen im fragmentierten Föderalismus der Obama-Jahre: Ringen um einzelstaatliche Autonomie, in: Winand Gellner und Patrick Horst (Hrsg.), Die USA am Ende der Präsidentschaft Obamas – eine erste Bilanz, Wiesbaden 2016, S. 53-83.

30. Obamas Erbe: Politische Polarisierung, eine umkämpfte sozialpolitische Jahrhundertreform und eine Außenpolitik ohne Fortune, in: Winand Gellner und Patrick Horst (Hrsg.), Die USA am Ende der Präsidentschaft Obamas – eine erste Bilanz, Wiesbaden 2016, S. 1-30 (zusammen mit Winand Gellner).

29. Das Management der dritten Großen Koalition in Deutschland 2013 bis 2015: unangefochtene Dominanz der drei Parteivorsitzenden, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 46 (H. 4, Dezember 2015), S. 771-792.

28. Die Hamburger Bürgerschaftswahl vom 15. Februar 2015: Rot-Grün für Olympia und für die Referendumsfestigkeit der hanseatischen Feierabenddemokratie, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 46 (H. 3, Oktober 2015), S. 518-538.

27. Uwe Thaysen (1940 – 2007), in: Eckhard Jesse und Sebastian Liebold (Hrsg.), Deutsche Politikwissenschaftler – Werk und Wirkung, Baden-Baden 2014, S. 753-766.

26. Winfried Steffani (1927 – 2000), in: Eckhard Jesse und Sebastian Liebold (Hrsg.), Deutsche Politikwissenschaftler – Werk und Wirkung, Baden-Baden 2014, S. 725-738.

25. Die unendliche Reform des präsidentiellen Nominierungsprozesses in den USA, in: Ursula Münch, Uwe Kranenpohl und Henrik Gast (Hrsg.), Parteien und Demokratie – Innerparteiliche Demokratie im Wandel, Tutzinger Beiträge zur Politik, Baden-Baden 2014, S. 75-92.

24. Vetospieler Bundesrat? Die Länderkammer als Instrument der Opposition gegen die Regierung Merkel II (2009-2013), in: Eckhard Jesse und Roland Sturm (Hrsg.), Bilanz der Bundes-tagswahl 2013. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen, Baden-Baden 2014, S. 449-474.

23. Regierungsbildung als Erfolgsgeschichte? Eine empirische Analyse der deutschen Koalitionsdemokratie, in: Frank Decker und Eckhard Jesse (Hrsg.), Die deutsche Koalitionsdemokratie vor der Bundestagswahl 2013, Baden-Baden 2013, S. 161-192.

22. Die US-Präsidentschaftswahl vom 6. November 2012: Obamas Wiederwahl dank verbesserter Zukunftserwartungen, Hurrikan Sandy und einer effektiven Kampagne, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 44 (H. 1, März 2013), S. 38-58.

21. Parteiinterne Vorwahlen in den USA: Ein sinnvoller Weg zur Nominierung nationaler Spitzenkandidaten – auch in Deutschland? In: Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 61 (H. 4, Dezember 2012), S. 491-504.

20. Die schleswig-holsteinische Landtagswahl vom 6. Mai 2012: SPD, Grüne und SSW bilden erste Dänen-Ampel in Deutschland, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 43 (H. 3, 2012), S. 524-543.

19. Die Wahl zur Hamburger Bürgerschaft vom 20. Februar 2011: Ehemalige „Hamburg-Partei“ erobert absolute Mehrheit zurück, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 42 (H. 4, Dezember 2011), S. 724-744.

18. Das neue Hamburger Wahlrecht auf dem Prüfstand: kontraproduktiv, aber schwer reformierbar, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 42 (H. 4, Dezember 2011), S. 707-724.

17. Die Reform des Wahlsystems und die bundesdeutsche Parteiendemokratie, in: Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 60 (H. 3, September 2011), S. 313-326.

16. Koalitionsbildungen und Koalitionsstrategien im neuen Fünfparteiensystem der Bundesrepublik Deutschland, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 20 (Heft 3-4, 2010), S. 327-408.

15. Die schleswig-holsteinische Landtagswahl vom 27. September 2009: Ministerpräsident auf Abruf kann nach vorgezogener Neuwahl schwarz-gelbe Wunschkoalition bilden, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 41 (H. 2, 2010), S. 372-389.

14. Die Präsidentschaftsvorwahlen der US-Demokraten 2008: Wie Barack Obama gegen Hillary Clinton gewann, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 40 (H. 2, Juni 2009), S. 259-279.

13. Die Wahl Barack Obamas zum 44. Präsidenten der USA, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 19 (H.1, März 2009), S. 107-147.

12. Die Wahl zur Hamburger Bürgerschaft vom 24. Februar 2008: Wahlsieger Ole von Beust bildet die erste schwarz-grüne Koalition auf Landesebene, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 39 (H. 3, September 2008), S. 509-528.

11. Das Parteiensystem Hamburgs, in: Uwe Jun, Melanie Haas und Oskar Niedermayer (Hrsg.), Parteien und Parteiensysteme in den deutschen Ländern, Wiesbaden 2008, S. 217-246.

10. Der neue Republikanische US-Kongress: Polarisiert, zentralisiert und nachgiebig gegenüber dem Präsidenten, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 36 (H. 3, September 2005), S. 680-699.

9. Das amerikanische Notstandsregime nach dem 11. September 2001: Eine „wehrhafte Demokratie“ auf Abwegen?, in: Uwe Backes und Eckhard Jesse (Hrsg.), Jahrbuch Extremismus & Demokratie, 16. Jahrgang, Baden-Baden 2004, S. 59-81.

8. Die Neuwahl zur Hamburger Bürgerschaft vom 29. Februar 2004: Die Hanseaten und Angela Merkel finden einen politischen Hoffnungsträger, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 35 (H. 2, Juni 2004), S. 252-270.

7. Die Hamburger Bürgerschaftswahl vom 23. September 2001: Schillerndem „Bürger-Block“ gelingt der Machtwechsel, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 33 (H. 1, März 2002), S. 43-63.

6. Totgesagte leben häufig länger, manchmal lange. Zu den Überlebenschancen der Grünen vor dem koalitionspolitischen Erfahrungshintergrund der FDP, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 32 (H. 4, November 2001), S. 841-860.

5. Wahlentscheidende Wirkung von Wahlkämpfen? Zur Aussagekraft gängiger Erklärungen anhand in der ZParl veröffentlichter Wahlanalysen, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 32 (H. 2, Mai 2001), S. 387-408 (zusammen mit Kathrin Bretthauer).

4. Präsident der Bundesrepublik Deutschland: Der Rang des Amtes und die Folge der Amtsinhaber 1949-1994, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 26 (H. 4, November 1995), S. 586-595.

3. Ein Jahr Clinton. Eine wirtschaftspolitische Bilanz, in: Die Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte 41 (H. 3, März 1994), S. 206-212.

2. Präsident Clinton und der 103. Kongress: Ende des „gridlock“?, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 24 (H. 2, Mai 1993), S. 240-260.

1. Die Ethikuntersuchungen im 101. Kongress der USA und ihre Folgen für eine Reform des Wahlkampffinanzierungssystems, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 22 (H. 4, Dezember 1991), S. 639-666.